Charity 2017-09-18T15:00:43+00:00

62 Tage Meditieren für Weltfrieden

2012/13 erfüllte ich mir einen lang gehegten Wunsch. Ich flog nach Myanmar und meditierte in einem buddhistischen Kloster für zwei Monate. Da ich gleichzeitig die Sehnsucht in mir verspürte, der Welt etwas zurückgeben zu wollen, habe ich eine Charity-Aktion ins Leben gerufen. Rund 22.000 Euro konnte ich mit vielen anderen Spendern an ein Kinderhospiz übergeben.
Sie möchten mehr darüber wissen, was es damit auf sich hat?

Hier geht’s zu LadyAchtsam.com

Viva con Agua

Seit Ende 2016 unterstütze ich Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.
Dieser gemeinnützige Verein setzt sich dafür ein, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Spätestens seitdem die Schweizer Firma Nestlé die Wassernutzungsrechte in Äthiopien und anderen Regionen mit Wassermangel, erworben hat, sind viele Menschen schon darauf aufmerksam geworden. Doch das Geschäft mit dem Wasser ist in vollem Gange. Wasser ist das wichtigste Gut auf unserer Erde. Wasser ist durch nichts in der Welt zu ersetzen. Ohne Wasser ist keinerlei Leben möglich. So ist Wasser eine absolut unabdingbare Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen. Wir sind zwingend auf Wasser angewiesen und in letzter Konsequenz müssen wir jeden Preis bezahlen. Mit anderen Worten: Wir sind erpressbar. Das sollte sich jeder ganz eindringlich vor Augen führen.

„Was für die Einen zum Schicksal und Verhängnis wird, ist für die Anderen eine Goldgrube, die immer höhere Gewinne durch Verknappung verspricht.“
Wasser bedeutet Leben. Doch nach neuesten Studien leiden mehr als 30 % der Menschheit unter den Folgen der Wasserknappheit. Jeden Tag sterben 4000 Kinder weltweit an Krankheiten, die durch Wasserverschmutzung hervorgerufen werden. Durch die Privatisierung der natürlichen Wasserquellen durch internationale Großkonzerne wird diese Situation noch weiter verschärft.
Um den Zugang zu sauberen Trinkwasser für möglichst alle Menschen zu ermöglichen, fördert Viva con Agua vielfältige Projekte und Aktionen im In- und Ausland und verbreitet dabei jede Menge Lebensfreude. Die unterstützten Wasserprojekte sind nachhaltig angelegt und beinhalten immer auch die Komponenten Sanitär- und Hygieneversorgung, um den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu gewährleisten. Derzeit werden Wasser-Projekte in Nepal, Uganda und Äthiopien gefördert.

Ich spende eine Teil meines Einkommens an den Verein und bin froh, dass ich ein Teil dieser einzigartigen Community bin.

Hier gehts zur Viva con Agua Seite